A1-Junioren

A-Junioren eine Runde weiter im Hessenpokal

A-Junioren eine Runde weiter im Hessenpokal

Die A-Junioren haben die dritte Runde des Hessenpokals erreicht. Mit einen 4:2 Sieg über RW Walldorf schaffte der Viktoria-Nachwuchs den Sprung unter die letzten 20. Die Zahl ist noch schief, weil man mit 72 Teams gestartet ist und zwei Bundesligisten (FSV und Eintracht) erst später dazu stoßen. Der nächste Gegner des SCV steht indes noch nicht fest. Die Partie, übrigens erst vor einer Woche in der Verbandsliga gespielt, wurde erst in der Verlängerung entschieden. Nach 90 Minuten stand es 2:2, wobei die Rotweißen die Viktoria-Führungen zweimal ausgleichen konnten. Erst im zweiten Teil der Verlängerung fielen die beiden Tore zum Erreichen der nächsten Runde.

  • Erstellt am .

A-Junioren mit herben Rückschlag im Meisterrennen - Sonntag im Hessenpokal gegen RW Walldorf

A-Junioren mit herben Rückschlag im Meisterrennen - Sonntag im Hessenpokal gegen RW Walldorf

Einen herben Rückschlag im Meisterrennen in der Verbandsliga, mussten die A-Junioren am Mittwochabend einstecken. Das Spitzenspiel des Tabellenführers 1. FC Erlensee und der Viktoria ging mit 1:3 verloren. Damit hat man für´s Erste und womöglich auch über einen längeren Zeitraum die Tabellenspitze aus den Augen verloren. Schlimmer noch, denn auch der zweite Platz ist in Gefahr, denn der aktuelle Dritte (Karbener SV) hat noch ein Nachholspiel und kann am SCV vorbeiziehen. Das Spiel der Spitzenteams fing gut für die Viktorianer an, nach einer halben Stunde gelang die Führung. Leider hielt sie nur eine Minute, denn vom Anstoß weg, egalisierten die Hausherren das Ergebnis. Nach der Pause erhöhte Erlensee den Druck und nutzte zwei Möglichkeiten nach einer guten Stunde um auf 3:1 davonzuziehen. Die Partie wurde hart geführt, besonders die Gastgeber bekamen alleine sechs von acht gelben Karten zu sehen. Trotzdem war die Spielhärte wohl das entscheidende Element, mit dem der Viktoria der Schneid abgekauft wurde.

Am Sonntag treten die A-Junioren in der zweiten Hessenpokalrunde gegen RW Walldorf an. Walldorf ist wie die Viktoria Verbandsligist und daher gesetzt, das heißt beide mussten sich nicht über den Kreispokal qualifizieren. Den Auftakt meisterte der Sportclub beim JFV Oberau mit einem glanzlosen 1:0 Sieg. Die Gäste setzten sich bei der JSG Lampertheim/Hüttenfeld mit 4:0 durch. In der Liga sind beide Teams nur zwei Punkte voneinander getrennt, erscheinen also ähnlich stark. Erst am vergangenen Wochenende trafen beide in der Liga aufeinander, die Viktoria siegte wie berichtet mit 5:1. Eine Garantie, dass es wieder mit einem Sieg endet, ist das aber nicht.

  • Erstellt am .

A1 – Der Abstieg droht

Den A-Junioren droht nach dem 3:8 gegen den FSV Frankfurt der Abstieg aus der Hessenliga. Zum Rundenschluss am kommenden Sonntag muss man einen eigenen Sieg gegen den Tabellennachbarn VfB Gießen einfahren und zudem muss der Viertletzte (Bayern Alzenau) verlieren. Die dritte Bedingung ist, dass der FSV Frankfurt, die Aufstiegsrelegation gegen den Südwestmeister (SV Elversberg) gewinnen. Und wenn alles drei eintrifft, gäbe es noch die Abstiegsrelegation gegen Bayern Alzenau. Schon zur Halbzeit des Spiels lag der FSV sicher mit 4:0 in Front und feierte bereits die Meisterschaft. Die Viktorianer nutzten das zumindest für drei Tore, doch darauf hatten die Frankfurter vier weitere Argumente.

  • Erstellt am .

A-Junioren vor zwei schweren Spielen

A-Junioren am Sonntag gegen RW Walldorf und Mittwoch beim FC Erlensee

Nach dem spektakulären Sieg gegen die SKV Büttelborn von letzter Woche, warten innerhalb von drei Tagen zwei weitere Schwergewichte auf die A-Junioren. Los geht´s gegen den Tabellenachten RW Walldorf, der fünf Punkte hinter der Viktoria rangiert. Walldorf, seit vier Jahren in der Verbandsliga, mischt immer oben mit, der große Wurf Meisterschaft gelang aber nicht. Dabei hat Walldorf schon Hessenliga gespielt, konnte sich aber nicht dauerhaft etablieren. Heuer stehen sie wieder mit oben dabei und werden den Viktorianern das Leben schwermachen. Das vermeintlich noch schwerere Spiel liegt am Mittwochabend vorm SCV. Dann nämlich geht es zum Mitabsteiger FC Erlensee, der zu den Meisterschaftsfavoriten zählt. Das Spiel sollte ursprünglich schon Anfang Oktober gespielt werden, wurde in beiderseitigem Einvernehmen verlegt. Jetzt zählt´s, denn sowohl die Gastgeber als auch der SCV wollen dort hin wo sie hergekommen sind - in die Hessenliga. Natürlich strebt der Sportclub zwei Siege in den Spielen innerhalb von vier Tagen an, aber vielleicht muss man am Ende auch mit etwas weniger zufrieden sein. 

  • Erstellt am .

A1 – Leider wieder verloren

Unverändert kritisch sieht`s bei den A-Junioren aus. Nach dem 0:2 bei der TSG Wieseck kommt der Viktoria-Nachwuchs nicht vom Fleck. Und die Situation im Tabellenkeller ist nicht besser geworden, denn nun hat neben Alzenau auch der VfB Gießen zum SCV aufgeschlossen. Noch sind zwei Begegnungen zu spielen, eine davon gegen Gießen, die besondere Bedeutung hat. Gegen die TSG spielte man defensiv und war zunächst darauf aus, zumindest einen Punkt zu erspielen. Die Taktik ging lange Zeit auf, war aber etwa zehn Minuten vor Schluss dahin. Den Gastgebern gelang die Führung (78.). Danach musste der SCV etwas tun und lockerte die Abwehr. Kurz vor Schluss kam mit dem 0:2 der Knockout. Noch hat es die Viktoria in eigener Hand dem Abstieg zu entgehen, muss dazu aber unbedingt selbst punkten.

  • Erstellt am .
  • 1
  • 2
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2020 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.