C1-Junioren

Kein Glück für die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt

Kein Glück für die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt

Kein Glück hatten die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt. Das Heimspiel gegen den TuS Makkabi Frankfurt ging 0:1 verloren. Doppelt schlimm eigentlich, dann das Hinspiel in Frankfurt gewannen die Viktorianer noch mit 6:3 und auch heute war man von den Möglichkeiten her deutlich überlegen. Doch wie heißt es so treffend: Wer seine Chancen nicht nutzt, wird am Ende bestraft. So ließ man eine Führung bei einem Foulelfmeter aus und weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Wenige Minuten vor dem Ende, nutzten die Frankfurter eine Situation um den Siegtreffer zu erzielen. Noch zwei Spiele hat der Sportclub in diesem Jahr zu absolvieren, die es beide in sich haben. Zuerst geht es zu den starken Ober-Rodenern und dann ist Kickers Offenbach zu Gast am Hegelsberg. In beiden Spielen hängen die Punkte sehr hoch. 

Noch schlimmer erging es den C2-Junioren. Ziemlich sang- und klanglos verlor die junge Truppe gegen die C2 des 1. FC/TSG Königstein mit 0:6. Im Prinzip war das Spiel schon nach sechs Minuten entschieden. Da waren den Gästen drei Tore gelungen, was die Vorentscheidung bedeutete. Im Spiel gelang den Viktorianern eigentlich so gut wie nichts. Man muss auf andere Gegner warten, um weitere Punkte einzufahren.

Die C3-Junioren sind weiterhin einsame Spitze in der Kreisklasse, ließen sich auch vom Tabellendritten SG Arheilgen III nicht aufhalten. 4:2 lautete das Endergebnis und war gleichzeitig der elfte Sieg im elften Spiel. Die Gäste zeigten sich kampfstark und versteckten sich nicht. Kaum zehn Minuten waren gespielt, schon waren drei Tore erzielt – zwei für den SCV und eins für die SGA. Bis zum Halbzeittee baute den SCV die Führung auf 3:1 aus. Die Arheilger zeigten im zweiten Abschnitt Moral und verkürzten erneut (52. Minute). Mit dem 4:2 für die Viktorianer, war aber zwölf Minuten vor dem Abpfiff die Partie entschieden

  • Erstellt am .

C-Junioren mit drei Heimspielen am Samstag im Stadion Süd

C-Junioren mit drei Heimspielen am Samstag im Stadion Süd

Tabellensiebter gegen Tabellenneunter – so ist die Konstellation der C1-Junioren, wenn es am Samstag gegen den TuS Makkabi Frankfurt geht. Die Frankfurter sind in der dritten Saison Hessenligist, stehen aktuell etwas über der Abstiegszone. Die vier bisher gegeneinander ausgetragenen Spiele weisen eine leicht positive Bilanz für die Viktoria aus. In den letzten Spielzeiten hat jeder hat einmal gewonnen, zweimal trennte man sich mit einen 1:1. Das Hinspiel konnten die Griesheimer mit 6:3 für sich gestalten. Heuer kommt es für die Viktorianer darauf an, noch viele Punkte bis zur Winterpause zu sammeln, um den nahenden Jahreswechsel völlig geruhsam verbringen zu können. Die Frankfurter ließen am letzten Spieltag mit einem 1:0 Sieg bei den Darmstädter Lilien aufhorchen, der SCV gewann ebenfalls – 3:1 gegen den FSV Frankfurt. 

Direkt nach der C1 treffen die C2-Junioren zuhause auf die C1 des 1. FC/TSG Königstein. Die Gäste aus dem Taunus sind von der Veranlagung her den Viktorianern ähnlich. Zuhause haben sie vier von fünf Partien gewonnen, auswärts erst eins. Die jahrgangsjüngeren Griesheimer spielen auf heimischem Terrain wesentlich besser als in der Fremde. Ob es gegen die Gäste wieder zu einem Heimsieg reicht, ist fraglich. Die Viktorianer haben noch keinen Gegner schlagen können, der vor ihnen rangierte. Vielleicht klappt´s ja gegen den aktuellen Tabellenvierten diesmal. 

Wenn das Spielfeld von der C2 geräumt ist, wird es fast schon dunkel sein. Dann kommen die C3-Junioren zu ihrem Heimspiel am Samstag natürlich unter Flutlicht. Zu Gast im Stadion Süd ist die C3 der SG Arheilgen, die sich in der Kreisklasse 1 bisher recht gut schlägt. Zwar haben sie schon elf Punkte Rückstand auf die Viktoria, dürfen sich aber Tabellenführer des Mittelfelds nennen. Zudem stehen sie in der Torausbeute unter den Top-5 der Klasse, worauf man sich in Griesheim einstellen muss. Im Hinspiel konnten sich die Viktorianer knapp mit 2:1 durchsetzen.

  • Erstellt am .

C-Junioren – Entscheidungsspiel bei der C2, Sieg für C1 und Niederlage für C3

Einigermaßen versöhnlich endete die Hessenligasaison für die C1-Junioren. Zum Schluss gab es ein 2:1 gegen den Karbener SV. Damit beendet die U15 diese Spielzeit auf Platz sechs. Hätte man zu Beginn auf diesen Rang gesetzt, wäre sicherlich jeder zufrieden gewesen. Leider machte eine sieglose Durststrecke von 19. bis zum 25. Spieltag eine bessere Platzierung zunichte. Sei´s drum, nun wird die kommende Spielzeit vorbereitet – immerhin ist es die 19. in Folge in Hessens höchster C-Junioren-Klasse.

 

Die C2-Junioren müssen in die Saison-Verlängerung. Gegen RW Walldorf II reichte es im letzten Spiel nur zum Remis, was nicht ausreichend war. Im Parallelspiel gewann der JFV BiNoWa beim SVS und konnte punktemäßig mit den jungen Viktorianern gleichziehen. Bei den Junioren muss daher ein Entscheidungsspiel über die Meisterschaft entscheiden. Im Spiel merkte man den Jungs die Anspannung schon an. Es gab viele Chancen, doch die letzte Konsequenz und Konzentration fehlte. Man sah zudem lange wie der Verlierer aus, ehe in der Nachspielzeit der Ausgleich gelang. Wann das Entscheidungsspiel stattfindet steht noch nicht fest.

 

Am vorletzten Spieltag verloren die C3-Junioren bei GW Darmstadt I mit 0:4. Die Niederlage kommt einigermaßen überraschend, denn im Hinspiel war man noch mit 1:0 als Sieger vom Platz gegangen. Offenbar ist beim Team die Luft raus, denn nach oben ging schon vor dem Spiel nichts mehr. Am nächsten Samstag muss man gegen den TuS nochmal alle Kräfte mobilisieren.

  • Erstellt am .

C-Junioren - Mit Licht und Schatten

Die C1-Junioren erwischten zum Saisonstart einen Auftakt nach Maß. Beim TuS Makkabi Frankfurt gewann die Wagner-Truppe mit 6:3 und ist erster Tabellenführer der neuen Spielzeit. Ziemlich turbulent verlief die erste Halbzeit mit wechselnden Führungen. Schon nach zwei Minuten hatten die Frankfurter die Führung erzielt, die durch den SCV nach 20 Minuten in ein 1:2 umgedreht wurde. Bis zur Pause fielen zwei weitere Tore, je eins auf beiden Seiten. Nach Wiederbeginn glich Makkabi aus, doch dann hatte nur noch die Viktoria das sagen. Am Ende stand ein hoher Auswärtssieg, wobei sich der Trainer sicher ein paar weniger Gegentore gewünscht hätte.

Im ersten Verbandsligaspiel hatten die C2-Junioren Kickers Offenbach II zu Gast. Der OFC gewann das Spiel mit 2:0 und vermieste damit den Saisonauftakt für die Viktoria. Allerdings waren die Offenbacher keine Übermannschaft, es wäre mehr drin gewesen. Die jungen Viktorianer agierten aber viel zu umständlich und zeigten nicht den unbedingten Willen zum Torerfolg. Zudem ließen in der zweiten Hälfte sichtlich die Kräfte nach, was sich in zahlreichen Fouls und damit Freistößen gegen den SCV zeigte. Die beiden Tore zur Niederlage entstanden im Anschluss an Standards.

2:1 gewannen die C3-Junioren zu Beginn der neuen Kreisklassen-Spielzeit. Auswärts bei der SG Arheilgen III gelang der schöne Erfolg. Das Endergebnis stand schon zur Pause fest, die zweite Hälfte hätte man sich also ersparen können. Ein gutes Zeichen war, dass die Viktorianer dominant auftraten und bis kurz vor die Pause mit 2:0 führten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff trafen die Hausherren zum Anschluss, mehr war aber für beide Teams nicht drin.

  • Erstellt am .

C1 – Knappe Niederlage am Brentanobad

Die C1-Junioren verkauften sich teuer bei RW Frankfurt. Das Spiel endete zwar mit einer 1:2 Niederlage – die Leistung gegen den designierten Meister war durchaus ansprechend. Nach sechs Spielen in Folge ohne Sieg, wollte die Mannschaft gegen die Frankfurter ein Zeichen setzen. Der Schuss ging anfangs leider nach hinten los, denn nach kaum fünf Minuten lag man 0:1 hinten. Davon ließen sich die Viktorianer nicht beirren und kamen auch selbst zu Chancen. Eine davon nutzte man zehn Minuten vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Leider war die Wagner-Elf gleich nach Wiederbeginn unkonzentriert, fing sich den erneuten Rückstand ein. Alle Bemühungen waren danach vergebens um zumindest einen Punkt vom Brentanobad zu entführen.

Am Mittwochabend startet die C1 in den Regionalpokal. Auswärts bei Klassenkamerad TS Ober-Roden steht das Viertelfinale an. In dieser Saison konnte die Wagner-Elf gegen die TS nicht gewinnen (1:1, 1:5), was die Gastgeber erneut in die Favoritenrolle drängt. Nach der guten Leistung (ohne Lohn allerdings) bei RW Frankfurt, kann man vorsichtig optimistisch sein. Trotz allem wird es im Rodgau alles andere als einfach sein – man muss dem unbequemen Gastgeber von Anfang an hochkonzentriert entgegenstehen.

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2020 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.