C1-Junioren

Spieler des SC Viktoria Griesheim erlaufen über 1.000 Kilometer für einen guten Zweck !

Die Hessenligaspieler der C 1 vom SC Viktoria Griesheim haben es geschafft und 1.500 Euro für den guten Zweck erlaufen. In der fussballfreien Zeit hatten sich die Viktoria Kicker das Ziel gesetzt innerhalb der vergangenen 2 Wochen 1.000 Kilometer zu laufen. Insgesamt haben die 19 Hessenligaspieler mit ihren individuellen Läufen im Aktionszeitraum 1053,1 Kilometer zurückgelegt.

Die gelaufenen Kilometer wurden über eine Lauf-App gesammelt.

Dank der Teamsponsoren MEIN SÜDHESSEN und REWE Michael Weisbrod, die für jeden gelaufenen Kilometer Geld spendeten, konnte nun der Mannschaftskapitän Kerem Kabadayi stolz einen Scheck von Gorana Wirth (Mein Südhessen) und Michael Weisbrod (Geschäftsführender Gesellschafter der REWE Michael Weisbrod oHG) entgegen nehmen.

“Die Mannschaft möchte sozial benachteiligten Kindern in Griesheim helfen und steht mit verschiedenen Einrichtungen, unter anderem den deutschen Kinderhilfswerk, in Kontakt“ erläutert Christian Bergemann, der mit seinen Trainerkollegen Tobias Hastert und Lukas Luber dieses Projekt initiiert hat.

Christian Bergemann bedankte sich im Namen des kompletten Trainerteams für die tolle Leistung der Mannschaft und die großzügige Unterstützung der Sponsoren.

“Wir wollten mit dieser Aktion auch die Bedeutung von Vereinen in Griesheim unterstreichen. Die Sport- und Kulturvereine übernehmen einen großen Beitrag für das soziale Miteinander innerhalb unserer Gesellschaft“ ergänzt Bergemann, der sich sehr darüber freut, dass seit einigen Tagen die jungen Fußballer wieder auf den Platz dürfen.

In den vergangenen Monaten war es leider sehr ruhig auf dem weitläufigen Gelände des Sportclubs aus Griesheim. Ob es in den nächsten Wochen wieder zu einer Vielzahl von Fußballspielen kommen wird ist eher unwahrscheinlich. Mit dem ehemaligen Viktoria-Spieler und jetzigen Lauf-Experten Thomas Zöller plant Bergemann daher schon die nächsten kontaktlosen sportlichen Herausforderrungen.

Unter dem Arbeitstitel “Viktoria-Run“ ist ein abwechslungsreicher Lauf auf dem Gelände des SCV in Planung. “Wir möchten für alle Mannschaften einen Anreiz bieten um sich in dieser besonderen Zeit mit Abstand und Sicherheit messen zu können“ stellt Bergemann dar.

  • Erstellt am .

Laufen für einen guten Zweck

Mein Südhessen spendet Trikots

 

Initiator: Die Hessenligaspieler der C 1 vom SC Viktoria Griesheim

 

Ausgangslage: Durch die anhaltende Pandemie müssen leider einige Familien neben der hohen Belastung auch finanzielle Einschnitte erleben. Die Mannschaft möchte sozial benachteiligten Kindern in Griesheim helfen und kam auf die Idee Spenden zu sammeln. 

Umsetzung: Das Trainerteam Tobias Hastert und Lukas Luber sowie der Teammanager Christian Bergemann, nahmen diese Idee sofort auf und organisierten eine Laufchallange. Ab dem 13. Februar wird nun jeder der 20 Spieler für sich individuell für den guten Zweck laufen. Die gelaufenen Kilometer werden über eine Lauf App gesammelt. Die Mannschaft hat sich für den Aktionszeitraum von 2 Wochen ein klares Ziel gesetzt: „Wir schaffen 1.000 Kilometer!“ Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, wird die Mannschaft an Ihre Grenzen gehen müssen. Dass die Jungs das drauf haben, haben Sie schon in der laufenden Saison bewiesen. Der Lohn dafür ist derzeit ein hervorragender 2. Platz in der Hessenliga.

Partner: Die Teamsponsoren MEIN SÜDHESSEN und REWE Michael Weisbrod waren von der Idee von Anfang an begeistert und unterstützen diese Aktion in vollem Umfang. Die Geschäftsführerin Angelika Hofferberth sagte sofort 1,– Euro pro gelaufenen Kilometer zu. Michael Weisbrod vom gleichnamigen REWE organisierte neben 0,50 Cent pro Kilometer noch einen kompletten Trikotsatz für die Mannschaft.

Selbstverständlich können noch viele weitere Partner die Aktion mit einer Spende auf das Spendenkonto vom Sportclub Viktoria 06 Griesheim, Frankfurter Volksbank, IBAN DE 61501900004202043009, Stichwort: „Laufen für einen guten Zweck“ unterstützen.

Spendenzweck: In der vergangenen Videokonferenz der Mannschaft sammelten die Spieler Ideen, wie man die erlaufenen Spendengelder am besten für die sozial schwächeren Kinder einsetzen könnte. Schnell war man beim Thema Schule und hier insbesondere bei der Einschulung in diesem Jahr. Die Mannschaft möchte mit dem gesammelten Geld eine Aktion vom deutschen Kinderhilfswerk unterstützen und jedem bedürftigen Kind, das in Griesheim eingeschult wird einen Schulranzen schenken.

 

 

Teammanager Christian Bergemann bedankte sich im Namen der Mannschaft für die großzügige Unterstützung und unterstrich bei dieser Gelegenheit noch einmal die enorme Bedeutung der Vereine in Griesheim. „Die Sport-und Kulturvereine übernehmen in Griesheim eine hohe soziale Funktion. Ich möchte mich auch in der Zukunft dafür einsetzen, dass die Vereine diese Aufgabe wahrnehmen können und Griesheim sozial bleibt!“

  • Erstellt am .

C-Junioren mit drei Heimspielen am Samstag im Stadion Süd

C-Junioren mit drei Heimspielen am Samstag im Stadion Süd

Tabellensiebter gegen Tabellenneunter – so ist die Konstellation der C1-Junioren, wenn es am Samstag gegen den TuS Makkabi Frankfurt geht. Die Frankfurter sind in der dritten Saison Hessenligist, stehen aktuell etwas über der Abstiegszone. Die vier bisher gegeneinander ausgetragenen Spiele weisen eine leicht positive Bilanz für die Viktoria aus. In den letzten Spielzeiten hat jeder hat einmal gewonnen, zweimal trennte man sich mit einen 1:1. Das Hinspiel konnten die Griesheimer mit 6:3 für sich gestalten. Heuer kommt es für die Viktorianer darauf an, noch viele Punkte bis zur Winterpause zu sammeln, um den nahenden Jahreswechsel völlig geruhsam verbringen zu können. Die Frankfurter ließen am letzten Spieltag mit einem 1:0 Sieg bei den Darmstädter Lilien aufhorchen, der SCV gewann ebenfalls – 3:1 gegen den FSV Frankfurt. 

Direkt nach der C1 treffen die C2-Junioren zuhause auf die C1 des 1. FC/TSG Königstein. Die Gäste aus dem Taunus sind von der Veranlagung her den Viktorianern ähnlich. Zuhause haben sie vier von fünf Partien gewonnen, auswärts erst eins. Die jahrgangsjüngeren Griesheimer spielen auf heimischem Terrain wesentlich besser als in der Fremde. Ob es gegen die Gäste wieder zu einem Heimsieg reicht, ist fraglich. Die Viktorianer haben noch keinen Gegner schlagen können, der vor ihnen rangierte. Vielleicht klappt´s ja gegen den aktuellen Tabellenvierten diesmal. 

Wenn das Spielfeld von der C2 geräumt ist, wird es fast schon dunkel sein. Dann kommen die C3-Junioren zu ihrem Heimspiel am Samstag natürlich unter Flutlicht. Zu Gast im Stadion Süd ist die C3 der SG Arheilgen, die sich in der Kreisklasse 1 bisher recht gut schlägt. Zwar haben sie schon elf Punkte Rückstand auf die Viktoria, dürfen sich aber Tabellenführer des Mittelfelds nennen. Zudem stehen sie in der Torausbeute unter den Top-5 der Klasse, worauf man sich in Griesheim einstellen muss. Im Hinspiel konnten sich die Viktorianer knapp mit 2:1 durchsetzen.

  • Erstellt am .

Kein Glück für die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt

Kein Glück für die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt

Kein Glück hatten die C1-Junioren zum Rückrundenauftakt. Das Heimspiel gegen den TuS Makkabi Frankfurt ging 0:1 verloren. Doppelt schlimm eigentlich, dann das Hinspiel in Frankfurt gewannen die Viktorianer noch mit 6:3 und auch heute war man von den Möglichkeiten her deutlich überlegen. Doch wie heißt es so treffend: Wer seine Chancen nicht nutzt, wird am Ende bestraft. So ließ man eine Führung bei einem Foulelfmeter aus und weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Wenige Minuten vor dem Ende, nutzten die Frankfurter eine Situation um den Siegtreffer zu erzielen. Noch zwei Spiele hat der Sportclub in diesem Jahr zu absolvieren, die es beide in sich haben. Zuerst geht es zu den starken Ober-Rodenern und dann ist Kickers Offenbach zu Gast am Hegelsberg. In beiden Spielen hängen die Punkte sehr hoch. 

Noch schlimmer erging es den C2-Junioren. Ziemlich sang- und klanglos verlor die junge Truppe gegen die C2 des 1. FC/TSG Königstein mit 0:6. Im Prinzip war das Spiel schon nach sechs Minuten entschieden. Da waren den Gästen drei Tore gelungen, was die Vorentscheidung bedeutete. Im Spiel gelang den Viktorianern eigentlich so gut wie nichts. Man muss auf andere Gegner warten, um weitere Punkte einzufahren.

Die C3-Junioren sind weiterhin einsame Spitze in der Kreisklasse, ließen sich auch vom Tabellendritten SG Arheilgen III nicht aufhalten. 4:2 lautete das Endergebnis und war gleichzeitig der elfte Sieg im elften Spiel. Die Gäste zeigten sich kampfstark und versteckten sich nicht. Kaum zehn Minuten waren gespielt, schon waren drei Tore erzielt – zwei für den SCV und eins für die SGA. Bis zum Halbzeittee baute den SCV die Führung auf 3:1 aus. Die Arheilger zeigten im zweiten Abschnitt Moral und verkürzten erneut (52. Minute). Mit dem 4:2 für die Viktorianer, war aber zwölf Minuten vor dem Abpfiff die Partie entschieden

  • Erstellt am .

C-Junioren - Mit Licht und Schatten

Die C1-Junioren erwischten zum Saisonstart einen Auftakt nach Maß. Beim TuS Makkabi Frankfurt gewann die Wagner-Truppe mit 6:3 und ist erster Tabellenführer der neuen Spielzeit. Ziemlich turbulent verlief die erste Halbzeit mit wechselnden Führungen. Schon nach zwei Minuten hatten die Frankfurter die Führung erzielt, die durch den SCV nach 20 Minuten in ein 1:2 umgedreht wurde. Bis zur Pause fielen zwei weitere Tore, je eins auf beiden Seiten. Nach Wiederbeginn glich Makkabi aus, doch dann hatte nur noch die Viktoria das sagen. Am Ende stand ein hoher Auswärtssieg, wobei sich der Trainer sicher ein paar weniger Gegentore gewünscht hätte.

Im ersten Verbandsligaspiel hatten die C2-Junioren Kickers Offenbach II zu Gast. Der OFC gewann das Spiel mit 2:0 und vermieste damit den Saisonauftakt für die Viktoria. Allerdings waren die Offenbacher keine Übermannschaft, es wäre mehr drin gewesen. Die jungen Viktorianer agierten aber viel zu umständlich und zeigten nicht den unbedingten Willen zum Torerfolg. Zudem ließen in der zweiten Hälfte sichtlich die Kräfte nach, was sich in zahlreichen Fouls und damit Freistößen gegen den SCV zeigte. Die beiden Tore zur Niederlage entstanden im Anschluss an Standards.

2:1 gewannen die C3-Junioren zu Beginn der neuen Kreisklassen-Spielzeit. Auswärts bei der SG Arheilgen III gelang der schöne Erfolg. Das Endergebnis stand schon zur Pause fest, die zweite Hälfte hätte man sich also ersparen können. Ein gutes Zeichen war, dass die Viktorianer dominant auftraten und bis kurz vor die Pause mit 2:0 führten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff trafen die Hausherren zum Anschluss, mehr war aber für beide Teams nicht drin.

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2021 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.