Viktoria Junioren

Viktoria Junioren

In sechs Spielen klarer Favorit

In sechs Begegnungen des kommenden Spieltages gehen Viktoria Junioren, wenn man die Tabellensituation als Grundlage nimmt – als Favorit. Das betrifft A, B1, B2 C1, C2 und C3. Hoffentlich lähmt diese Last die Jungs nicht im Tatendrang und die avisierten Punkte werden eingefahren. Für die Qualifikanten auf dem Kleinfeld endet die Ausscheidungsrunde – in zwei Wochen geht´s dann weiter. Am kommenden Dienstag kämpfen B1 und D1 im Pokal um´s Weiterkommen.

A-Junioren:

Zwei Wochenenden haben die A-Junioren pausiert – jetzt geht es weiter mit der Auswärtspartie beim FC Gießen. Der Aufsteiger in die Hessenliga hat im Moment enorme Schwierigkeiten Schritt zu halten – alles wurde bislang verloren. Für die Wagner-Elf bedeutet das, nun bitte kein Mitleid aufkommen zu lassen und die drei Punkte einfach mitzunehmen. Vorsicht ist aber angebracht, denn man erinnert sich an die Partie vor vier Wochen in Baunatal – dort war man als der Favorit angereist und ging hernach mit hängenden Köpfen vom Platz (1:2 Niederlage). Daraus hat man sicherlich seine Lehren gezogen und wird die Gießener nicht unterschätzen. Schwierig wird es nur, die Tabellensituation auszublenden und den Fokus auf den Platz zu bringen. Eine weitere Blamage darf und will man sich nicht erlauben, zumal es gilt den letzten Negativtrend von drei Niederlagen in Folge mit 2:14 Toren zu stoppen.

B-Junioren:

Analog zu den A-Junioren stehen auch die B1-Junioren vor einer Pflichtaufgabe. Beim VfR Groß-Gerau trifft man auf den Tabellenvorletzten, das in dieser Spielzeit noch nichts gerissen hat. Viermal angetreten, viermal ohne Punkteerfolg geblieben. Die Viktorianer hingegen haben sich mit zwei Siegen in Folge „eingelebt“ und streben nun einen weiteren Dreier an. Die Chancen dazu sind vielversprechend, auch deshalb, weil die Gerauer die zweitschwächste Abwehr der Liga stellen. Deshalb sollte es doch möglich sein, den ein oder anderen Ball zu versenken. Wenn nicht jetzt, wann dann, möchte man meinen.

Schon am Dienstag kommt es ein zweites Mal zum Aufeinandertreffen mit dem SV St. Stephan in dieser Saison. Diesmal geht es um ein Weiterkommen im Pokal. Aus dem Meisterschaftsspiel vor vier Wochen gingen die Stephaner als der Sieger hervor – damals mit 6:2. Dieser Stachel steckt den Viktorianern noch tief im Fleisch – man will Revanche. Allerdings sind die Kleeblätter weiterhin der Favorit, in der Liga haben sie bisher alles gewonnen und werden entsprechend dominant auftreten.

Die B2 des JFV Lohberg ist der nächste Gegner der B2 des Sportclubs. Beim Blick auf die Tabelle wird klar, dass die Gäste aller Voraussicht nach in Griesheim wenig zu bestellen haben werden. Ein mageres Pünktchen, fünf geschossene Tore und drei herbe Niederlagen – das klingt schon früh nach Abstiegskampf. Allerdings steigt nur eine Mannschaft ab, sodass es noch Hoffnung gibt. Die jungen Griesheimer brauchen die Punkte in diesen Spielen dringend um frühzeitig die Grundlagen für eine weitere Kreisligaspielzeit zu legen.

C-Junioren:

Nicht wirklich überraschend ist, dass die C1 des Karbener SV in der Hessenligatabelle unten steht. Schon in der abgelaufenen Spielzeit standen die Kicker aus der südlichen Wetterau unten drin und wären auch wohl abgestiegen, wenn es die „Corona-Amnestie“ nicht gegeben hätte. Dass es diesmal so schlimm aussieht, liegt auch am schweren Auftaktprogramm mit Niederlagen gegen die Eintracht, den FSV und Vellmar. Sicherlich wird man darauf hoffen, dass es gegen die Viktoria besser läuft. Der Abschlussschwäche der Gäste zum Trotz, darf man auf Viktoria Seite die Abwehrarbeit nicht vernachlässigen und muss vorne die sich bietenden Möglichkeiten unbedingt nutzen. Schließlich gilt es den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Auch bei den C2-Junioren ist die Favoritenrolle schnell geklärt – der Sportclub trifft auf den Tabellenletzten SC Opel Rüsselsheim. Die Aufsteiger aus der Autostadt sind derzeit überfordert, haben in fünf Spielen fünf deutliche Niederlagen bezogen. Diese Punkte einzufahren sind für die Griesheimer sehr wichtig, denn einfacher wird´s wohl nicht. Allerdings wird man sich auf defensive Opelaner einstellen müssen und muss daher die Ruhe bewahren. Es ergeben sich schon die Lücken, um zuzuschlagen.

Gegen die C1 der SKG Roßdorf planen auch die C3-Junioren Punkte ein. Kein Wunder, steht die SKG doch am Rande der Abstiegszone, der SCV dagegen auf dem Platz an der Sonne. Das riecht förmlich nach Sieg Nummer fünf im sechsten Spiel. Übrigens ist die C3 noch ohne Niederlage und will das auch bleiben. Wenn man die Roßdorfer nicht auf die leichte Schulter nimmt, kann´s was werden.

D-Junioren:

Am Dienstagabend holte die D1 das Gruppenligaspiel gegen die JFV Alsbach/Auerbach nach. Der defensiv agierende Gast war nicht leicht zu knacken. Trotzdem hieß es beim Schlusspfiff 1:0 für den Sportclub. Die Serie der zu-Null Spiele für die Mannschaft von Trainer Lopez geht also weiter. Am Wochenende ist man spielfrei, doch schon am Dienstag wird wieder Pokal gespielt. Dafür reist man zu den Grünweißen nach Darmstadt. Wegen der Zeitumstellung am Sonntag ist es nächste Woche schon früh dunkel. Die Partie wird aller Voraussicht nach auf dem Hartplatz ausgetragen. Das ist sicherlich kein Vorteil für die Griesheimer, denn keiner der Viktorianer wird jemals in seiner Laufbahn ein Pflichtspiel auf einem Hartplatz gekickt haben Sei´s drum – das Spiel gegen einen Unterklassigen sollte nicht am Untergrund scheitern.

Bei den D2-Junioren heißt der Gegner ebenfalls SKG Roßdorf – ist aber im Gegensatz zu den C3-Junioren eher der Favorit denn Underdog. Die Mannschaft von Trainer George hat bislang noch nicht die nötige Konstanz aufgebaut, die es in der Kreisliga notwendig macht. Die Berg- und Talfahrt hält bislang an. Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. Nun soll es auch gegen einen von weiter oben klappen, damit der Trend nicht zur Normalität wird.

E-Junioren:

Der sechste Kreisligaspieltag bringt die E1-Junioren mit der SKG Bickenbach zusammen. Die Viktorianer haben einmal verloren in dieser Runde, stehen wegen zwei weiteren erzielten Unentschieden nur im Mittelfeld der Tabelle. Die Bickenbacher sind einen Punk besser platziert, sollten aber zu packen sein. Auffällig bei der SKG ist die schlechte Tordifferenz – schon 21 kassierte Tore zeugen nicht gerade von der stabilsten Abwehr. Dort ist also der Hebel anzusetzen. Für die drei restlichen E-Junioren geht die Qualifikation zu Ende. Gewohnt war man in der Vergangenheit, dass die Quali vor den Herbstferien endet, doch wegen Corona ist heuer alles anders. Den E2-Junioren ist schon vor dem Spiel gegen den SV Erzhausen III der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen. Trotzdem will man sich nicht ärgern lassen und spielt folgerichtig auf Sieg. In zwei Wochen geht es dann in den erspielten Gruppen weiter – die E2 der Viktoria trifft dann auf ähnlich starke Gegner. Bei der E3 wird es nichts mit dem Gruppensieg, dazu hat man nicht die erforderlichen Ergebnisse erspielt. Gegen die TG 75 Darmstadt II wird´s zum Schluss nochmal richtig schwer – die Darmstädter stehen unangefochten auf Platz eins und werden dort auch vom Sportclub nicht mehr verdrängt. Vielleicht schafft es die E3 mit ausgeglichener Bilanz durch´s Ziel zu gehen. Bei den E4-Junioren kommt es am Schluss zum Showdown mit den SV St. Stephan II. In diesem Spiel wird der Gruppensieger gesucht – im Moment ist die Viktoria vorne – dank der besseren Tordifferenz. Allerdings weiß jeder, dass in der Endabrechnung die Tore nicht zählen. Zudem können nicht zwei eigentlich qualifizierte Mannschaften in einer Gruppe spielen – die E2 der Viktoria hat hier den Vortritt. So wie es aussieht wird die E4 in die Kreisklasse II kommen. 

F-Junioren:

Die Herbstrunde – ein anderes Wort für die Qualifikation – endet auch für die F-Schüler. Alle vier wollen nochmal zeigen, dass die tollen bisherigen Ergebnisse keine Eintagsfliegen waren. Die F1-Junioren haben bei der SKG Roßdorf      anzutreten. Die F2 spielt zuhause gegen die Darmstädter TSG II, F3 ist auswärts beim SV Weiterstadt II gefordert und die F4-Jugend trifft auf heimischen Boden auf RW Darmstadt II. Sicherlich ist nicht jede Aufgabe von größter Herausforderung, doch gilt es die Bilanzen zum Quali-Schluss auszubauen. Man wird sehen, wie sich die Jungs nach der Herbstferienpause schlagen.

rgr

 

ERGEBNISSE

Viktoria
1. Mannschaft – SV Steinbach      1:1

D1-Junioren – JFV Alsb./Auerbach 1:0

 

 

TERMINKALENDER:

Viktoria

Viktoria Stadion

Samstag:

09:15     F4-Junioren - SKV RW Darmstadt II

10:00     E4-Junioren - SVS Griesheim II

10:00     F2-Junioren - Darmstädter TSG II

11:00     E2-Junioren - SV Erzhausen III

11:00     C1-Junioren - Karbener SV

12:00     E1-Junioren - SKG Bickenbach

12:45     C2-Junioren - SC Opel 06 Rüsselsheim

15:00     1. Mannschaft - FV Bad Vilbel

Sonntag:

10:00     C4-Junioren - TSG Weinheim    

11:00     F2-Junioren - Schott Mainz

14:30     1b.-Mannschaft - SKG Gräfenhausen

17:00     B2-Junioren - JFV Lohberg II

Auswärts spielen:

Samstag:

10:00     F3-Junioren - SV Weiterstadt II     

10:45     F1-Junioren - SKG Roßdorf           

11:00     B1-Junioren - VfR Groß-Gerau      

12:30     E3-Junioren - TG 75 Darmstadt II 

14:30     C3-Junioren - SKG Roßdorf           

Sonntag:

11:00     A-Junioren - FC Gießen   

11:00     D2-Junioren - SKG Roßdorf I

Dienstag:

17:45     D1-Junioren – GW Darmstadt

19:00     B1-Junioren – SV St. Stephan        

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2020 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.