zur Homepage

zur Homepage

zum Nachwuchs

zum Nachwuchs

zum Supercup

zum Supercup

 

Verdienter Sieg der A Junioren

Von Anfang an wurde von uns das Spiel in die Hand genommen und wir ließen Ball und Gegner laufen.  Leider haben wir es in den ersten 25 Minuten nicht geschafft, uns eine klare Torchance zu erspielen. Doch dann hatten wir die erste Chance mit Ahmetcan, diese wurde leider nicht genutzt. Eine weitere Chance hatten wir direkt im Anschluss - auch diese wurde nicht genutzt. In der 38. Minute hat Erlensee einen Strafstoß bekommen - dieser wurde von Marcel Czirbus gehalten. Wir haben weiterhin den Druck hochgehalten und nach vorne gespielt. In der 45. Minute bekamen wir einen Strafstoß. Leider wurde dieser von Ahmetcan verschossen. So gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause wurden noch ein, zwei Punkte. die nicht so gut nach vorne liefen, angesprochen. In der zweiten Halbzeit spielten nur die Griesheimer Jungs. Der Druck wurde von unserer Seite größer und so spielte sich das Geschehen nur in der Erlenseeer Hälfte ab. In der 79. Minute war es dann endlich so weit. Samir El Fahfouhy erzielte das 1:0 für die Viktoria. In der 81. Minute war es Ahmetcan, der auf 2:0 erhöhte. Wir hatten in der zweiten Halbzeit noch weitere Chance von Cemre, Ahmetcan, Bekir, die leider nicht genutzt wurden. In Summe ein verdienter Sieg der Griesheimer Jungs der aufgrund der Chancen völlig verdient war. Jetzt gilt es gegen Waldgirmes nachzusetzen.

 


Drucken E-Mail

Die SG Rosenhöhe Offenbach bleibt weiterhin ein Angstgegner für die Griesheimer A-Jugend. Nach der Hinspielniederlage gab es auch im Rückspiel eine Pleite - 3:4 endete das Spiel um wichtige Punkte für den SCV. Dabei sah es diesmal eigentlich ganz gut aus. Zweimal lag der Viktoria-Nachwuchs in Offenbach in Führung, um am Ende doch noch als Verlierer den Platz zu verlassen. Nach 15 Minuten führte der Sportclub mit 2:0, der Fluch schien besiegt. Aber Pustekuchen – nach einer halben Stunde glichen die Offenbacher per Doppelschlag aus. Beides Mal wurde die Abwehrkette überspielt und der Schütze musste nur noch einschieben. Kurz vor dem Pausenpfiff erhielt die Viktoria einen Foulelfmeter zugesprochen, der zur erneuten Führung genutzt wurde. In Abschnitt zwei dauerte es nur kurze Zeit bis der Führung wieder perdu war, weil die Viktorianer nicht ins Spiel fanden. In der Folgezeit wollten beide die Entscheidung – etliche Chancen gab es hüben wie drüben. Zwei Minuten vor dem Abpfiff waren die Offenbacher erfolgreich und klauten dem SCV zumindest den einen Punkt. In der Tabelle ist es jetzt wieder spannend, Griesheim ist bleibt fünftletzter, die Rosenhöhe ist bis auf drei Punkte herangekommen. 

Drucken E-Mail

Die A-Junioren erledigten ihre Arbeit gegen den FC 07 Bensheim gut und siegten mit 8:0. Gegen das Tabellenschlusslicht gaben sich die Viktorianer keine Blöße und waren haushoch überlegen. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und bei den Bergsträßern zeigte sich schon die Resignation. Zur Pause schon war der Kantersieg greifbar – 5:0 hieß es nach 45 Spielminuten. Auch nach Wiederanpfiff blieb die Viktoria am Drücker, konnte noch drei Bullies nachlegen. Allerdings gab es auch einen Wehrmutstropfen: Ein Griesheimer Spieler wurde nach einem Wortgefecht (beim Spielstand von 5:0) mit den Schiedsrichter per glattroter Karte des Feldes verwiesen und wird seinem Team einige Zeit fehlen.

 

Drucken E-Mail

 

Kein gutes Spiel bescheinigte Trainer Özbak seinen A-Junioren beim KSV Hessen Kassel - kein Wunder, wenn man 0:5 verliert. Zum Glück haben die anderen Teams, die in der Hessenliga mit unten stehen auch keine Fortschritte machen können, sodass die weite Auswärtsfahrt nicht noch schlimmer endete. Bedingt durch vier Absagen wegen anstehenden Abi-Prüfungen musste beim SCV improvisiert werden. Es gab auch mit der Rumpfmannschaft Chancen, die allerdings leichtfertig vergeben wurden. So lagen die Südhessen zur Pause mit 0:3 zurück. Auch in Abschnitt zwei mühte man sich redlich, die Ausbeute war gleich null. So schaukelten die Kasselaner das Ding nach Hause und legten gar noch zwei Buden drauf.  


Drucken E-Mail

 

A-Junioren: Spielbericht zum Spiel gegen TS Ober-Roden

Die Jungs von der Viktoria hatten gegen TS Ober-Roden etwas gut zu machen. Die Jungs hatten im Hinspiel in der Nachspielzeit das Spiel gegen die TS verloren. Doch an diesem Tag sollte es anders laufen.

Die Mannschaft begann sehr gut. Der Ball wurde schön in den eigenen Reihen gespielt und man machte von Anfang an Druck nach vorne. So war es Samir, der in der 4. Minute aus knapp 18 Metern das 1:0 für die Griesheimer erzielte. Die Mannschaften machte weiterhin Druck und war auch die bessere Mannschaft. In der 20. Spielminute war es Tim, der einen Sprint anzog, seine Gegner stehen ließ und aus ca. 16 Metern aufs Tor schoss. Der Ball wurde leicht vom Gegner berührt und landete zum verdienten 2:0 im Tor. Wir waren nun weiterhin die bestimmende Mannschaft, leider unterlief der Defensive im Spielaufbau ein Fehler und TS eroberte den Ball - doch diese Situation konnte noch zur Ecke geklärt werden. Den Eckball allerdings nutzte die TS dann zum 2:1. Die Jungs machten dort weiter wo sie aufgehört hatten. Ball und Gegner wurden laufen gelassen. Wir erspielten uns noch zwei Chancen die leider nicht genutzt werden konnten. So gingen wir mit einem 2:1 in die Halbzeit.

In der Halbzeit wurden einige kleine Fehler angesprochen und das klare Ziel war, dass wir in der zweiten Halbzeit kein Gegentor kassieren wollen. Leider kamen wir, warum auch immer nicht gut aus der Halbzeit. In vielen Aktionen zu ungenau, unsicher und uns unterliefen zu viele Fehler. TS Ober-Roden machte nun Druck. In der einen oder anderen Situation hatten wir Glück gehabt, dass die TS nicht getroffen hat und auch unser Torhüter war wieder einmal gut. In der 90. Minute war es Ahmetcan der sich den Ball vom Abwehrspieler der TS erkämpfen konnte und zum umjubelten 3:1 einschoss.

Zusammengefasst kann man sagen, dass wir in der ersten Halbzeit die bessere und die TS in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft war. Aufgrund der ersten Halbzeit und der guten defensiven Arbeit der Mannschaft im gesamten Spiel geht der Sieg meiner Mannschaft in Ordnung.


Drucken E-Mail

Vereins-Spielplan

 

Anfahrt

Unsere Sponsoren

  • Fieg
  • Jacobi
  • Höhl Bau / Hoch-, Tief- und Straßenbau
  • Sparkasse Darmstadt
  • Autohaus Semler GmbH
  • Späth Knoll GmbH
  • Agentur Hahn
  • Travel Star
  • Volksbank Griesheim
  • Lotto Hessenliga
  • Dodak
  • Dodak
  • Jako
  • Teamsport Rhein Main
  • DIZ Tiefbau GmbH

Sportgelände

Sportzentrum "Am Hegelsberg"
Schülerstraße 36
64347 Griesheim

Anfahrt

Besucher

0.png1.png4.png5.png9.png2.png0.png
Heute: 123
Diese Woche: 1356
Diesen Monat: 5019
Gesamt: 145920

1
Online

30. April 2017