zur Homepage

zur Homepage

zum Nachwuchs

zum Nachwuchs

zum Supercup

zum Supercup

Die A-Junioren beendeten die diesjährige Hessenligasaison mit einem 5:2 Sieg gegen die Offenbacher Kickers. Für beide Teams ging es um nichts mehr, daher darf der hohe Sieg nicht überbewertet werden. Trotzdem ist es schön, denn gegen die Kickers gewinnt man nicht jeden Tag. Die Jung-Viktorianer wollten ihren Anhängern einen guten Saisonabschluss bieten und spielten grandios auf. Zur Pause schon lag die Viktoria mit 3:0 in Front, wobei es nur eine viertel Stunde (6., 12., 14. Minute) brauchte, um dreifach zu treffen. Auch nach Wiederanpfiff bleib der dominant und legte zum 4:0 nach. Die Partie war nun endgültig gelaufen. Der OFC ließ sich nicht lumpen und verkürzte auf 2:4, ehe drei Minuten vor Schluss der 5:2-Endstand per Strafstoß hergestellt wurde. In der Abschlusstabelle belegt der Sportclub mit 37 Punkten Rang sieben.

 

Drucken E-Mail

Glatt mit 0:5 unterlagen die A-Junioren dem Abstiegskandidaten TSG Wieseck. Nachdem man aus den letzten vier Spielen nur vier Punkte holen konnte, ist der aktuelle Platz 7 trügerisch. Wenn es am letzten Spieltag ungünstig für den SCV läuft, dann kann man in der Endabrechnung noch auf Rang elf abrutschen. Das würde zwar immer noch zum Klassenerhalt reichen, aber schön wäre das gerade nicht. Das Spiel in Wieseck war schon zur Halbzeit entschieden, denn das stand es bereits 0:3 aus SCV-Sicht. In der zweiten Hälfte gab es noch einmal zwei Tore gegen die Viktoria, davon eins per Eigentor. Dass es in der gesamten Partie nur eine gelbe Karte gab, zeugt von einem „körperlosen“ Spiel, das der SCV wohl nach 45 Minuten schon abgehakt hatte.

 

Drucken E-Mail

Einen Teilerfolg konnten die A-Junioren gegen Germania Schwanheim verbuchen – das 1:1 war allerdings weniger als man erwartet hatte. Zum einen wäre es gegen die Frankfurter endlich an der Zeit gewesen zu gewinnen. Seit drei Spielzeiten ist man zusammen in der Hessenliga und noch nie reichte es für die Viktoria zum Sieg. Zum anderen stehen die Gäste unmittelbar neben dem SCV in der Tabelle, sind also gleiches Kaliber. Nach einer frühen Gäste-Führung konnte der SCV nach einer halben Stunde per Foulelfmeter ausgleichen. Für diese Aktion sah ein Germane die rote Karte. Leider verpasste der Sportclub, trotz gut einstündiger Überzahl, die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen.

 

Drucken E-Mail

 

Die A-Junioren revanchierten sich mit 4:1 deutlich für die Hinspielniederlage gegen den JFV Fulda. Diesen dreifachen Punktgewinn darf man sicherlich unter der Kategorie Big-Points ablegen, denn die Osthessen waren bisher der direkte Tabellennachbar des SCV. Jetzt ist die Viktoria um zwei Ränge besser platziert  (7.). Das Viktoria-Führungstor fiel zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Pause. Davor konnte sich das Team bei ihrem Schlussmann bedanken, der vier hundertprozentige Torchancen vereitelte und so seine Farben im Spiel hielt. Die Hausherren wollten mit Wiederbeginn den Spieß umdrehen, bekamen aber dafür die Quittung. Binnen 180 Sekunden (55. und 57.) traf der SCV zum 3:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen und auch vom Anschlusstreffer ließ sich die Viktoria nicht mehr irritieren. Knapp zehn Minuten vor Ende war der Käse beim 4:1 gegessen.


Drucken E-Mail

Die A-Junioren mussten gegen den SV Darmstadt 98 eine 0:5 Niederlage einstecken. Im Schlagerspiel konnten die Viktorianer vor stattlicher Kulisse und Dauerregen die Leistungen aus den vorangegangen Spielen nicht bestätigen. Wie berichtet, verlor der SCV-Nachwuchs im Hinspiel 0:1 und erst mit 6:7 im Regionalpokal gegen die Lilien. In einer eher mäßigen ersten Hälfte gingen die Darmstädter zehn Minuten vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung. Als nach gut einer Stunde das 2:0 für den SV 98 – per Eigentor - fiel, war die Partie gelaufen. Die drei weiteren Tore gegen die Viktoria fielen in den letzten zehn Minuten. Die Viktorianer müssen nun gegen die nächsten drei Gegner eine Reaktion zeigen, um die Saison nicht im Schlussspurt zu verpatzen. Fulda (31 Punkte), Schwanheim (33) und Wieseck (29) sind die kommenden Aufgaben für den SCV, der aktuell 30 Punkte auf dem Konto hat.

 

Drucken E-Mail

Vereins-Spielplan

 

Anfahrt

Unsere Sponsoren

  • Fieg
  • Jacobi
  • Höhl Bau / Hoch-, Tief- und Straßenbau
  • Sparkasse Darmstadt
  • Autohaus Semler GmbH
  • Späth Knoll GmbH
  • Agentur Hahn
  • Travel Star
  • Volksbank Griesheim
  • Lotto Hessenliga
  • Dodak
  • Dodak
  • Jako
  • Teamsport Rhein Main
  • DIZ Tiefbau GmbH

Sportgelände

Sportzentrum "Am Hegelsberg"
Schülerstraße 36
64347 Griesheim

Anfahrt

Besucher

0.png1.png6.png6.png2.png4.png1.png
Heute: 177
Diese Woche: 870
Diesen Monat: 3033
Gesamt: 166241

2
Online

18. August 2017