1. Mannschaft – Ecken brechen Griesheim das Genick

TSV Lehnerz – Viktoria Griesheim 6:3

In der Hessenliga hat der SC Viktoria Griesheim am Samstagnachmittag auch sein drittes Punktspiel in diesem Jahr verloren. Beim Tabellendritten TSV Lehnerz unterlagen die Südhessen unter dem Strich chancenlos mit 3:6 (0:3).

Schon zur Pause war die Partie zugunsten der favorisierten Osthessen entschieden. Trainer Peter Seitel, der auf den kurzfristig erkrankten Florian Muhl verzichten musste, ärgerte aber weniger die Anzahl der Gegentreffer als deren Zustandekommen. Vor dem 0:1 und 0:3 hatte Griesheim einen Eckball, aus dem heraus die Lehnerzer über Umschaltaktionen zu Toren von Marius Strangl und Jan-Niklas Jordan kamen. Das 0:2 fiel nach einem Eckball für den TSV - Griesheims Jordan Dörr bugsierte das Leder unglücklich über die eigene Torlinie.

„Man hat es in der Pause schon daran gesehen, wie die Jungs vor mir gesessen haben: Drei solche Gegentore haben an uns genagt“, sagte Seitel. Da habe „draufhauen“ nichts gebracht, weshalb seine Ansprache in der Kabine moderat ausfiel. Mit Erfolg: Griesheim kam verbessert zurück auf den Platz. „Die Körperlichkeit war in der zweiten Halbzeit unsererseits eine ganz andere.“

Erster Lohn war das 1:3 durch Fidan Salii. „Danach waren wir ganz kurz mal dran“, so Seitel. Die insgesamt jedoch zu starken Hausherren sorgten mit zwei schönen Treffern durch Alexander Reith und Yu Youm bald wieder für klare Verhältnisse. Nach vorn immerhin überzeugte die Viktoria nun. Jean Makengo verkürzte vom Punkt auf 2:5, wenig später hätte er nur noch auf den mitgelaufenen Theodoros Karras querlegen müssen. „Das wäre das sichere 3:5 gewesen“, meinte Seitel. Stattdessen erhöhte Reith für den TSV auf 6:2; Karras stellte postwendend den Endstand her.

„Drei Tore haben wir in Lehnerz noch nie geschossen“, fand Seitel auch etwas Positives an der hohen Niederlage. Die Konkurrenten im Abstiegskampf spielten am Samstag zugunsten der Griesheimer, deren Ausgangslage unverändert bleibt. In Hadamar und besonders beim FC Ederbergland stehen die Südhessen in den kommenden beiden Wochen aber unter Zugzwang, ehe sie spielfrei zuschauen müssen.

SC Viktoria Griesheim: Czirbus - El Fahfouhy, Greindl, Windeck, Marbe, Schumacher - Karras, Vranesevic (74. C. Kim), Dörr - Makengo, Salii

Tore: 1:0 Strangl (4.), 2:0 Dörr (ET, 18.), 3:0 Jordan (43.), 3:1 Salii (51.), 4:1 Reith (67.), 5:1 Youm (69.), 5:2 Makengo (FE, 75.), 6:2 Reith (84.), 6:3 Karras (85.)

Schiedsrichter: Vogel (VfB Unterliederbach)

Zuschauer: 200

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren

  • Pfungstädter Privatbrauerei
  • Lack Punkt Griesheim
  • Fieg
  • Jacobi
  • Autohaus Semler GmbH
  • Späth Knoll GmbH
  • Agentur Hahn
  • Travel Star
  • Volksbank Griesheim
  • Lotto Hessenliga
  • Dodak
  • Dodak
  • Jako
  • Teamsport Rhein Main
  • entega
  • entega vision2020

Sportgelände

Sportzentrum "Am Hegelsberg"
Schülerstraße 36
64347 Griesheim

Anfahrt

Besucher

0.png2.png6.png3.png2.png2.png7.png
Heute: 84
Diese Woche: 754
Diesen Monat: 3814
Gesamt: 263227

3
Online

24. Mai 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen