E3-Junioren

E3: Endlich ein Turniersieg

Endlich geschafft - 1. Platz beim Pittler ProRegion Cup in Münster

 

Am 04.02. trat das Team des SCV erneut zu einem Turnier an und hatte nur ein Ziel vor den Augen: nach vielen zweiten Plätzen in der Vergangenheit nun endlich ganz oben stehen. Aber dazu mussten erst einmal die starken Gegner bezwungen werden, die bei dem hochkarätigen 4. Pittler ProRegion Cup antraten. In der Gruppe A starteten TS Ober-Roden, SG Rosenhöhe, TSG Mainflingen sowie der SV Münster II. Zur Gruppe B gehörten neben unserem SCV, die Spvgg Neu-Isenburg, FV Sprendlingen und der SV Münster I. Unser Team hatte leider 3 personelle Ausfälle zu verzeichnen: Antonio und Tim fehlten entschuldigt von Beginn an, nach dem 1. Spiel ist dann noch David nach aufkommendem Fieber ausgefallen. David, gute Besserung! Auch ein herzliches Dankeschön an Oronzo, der das Team heute vorbildlich betreute! Die Lokation hätte nicht besser sein können und die Organisation vor Ort kann seinesgleichen suchen! Eine sehr gepflegte Halle, ein gut organisiertes Catering, eine kompetente Turnierleitung und….. ein internetbasierenden Live-Ticker! Man konnte stets im Internet neben dem aktuellen Spielstand die Livetabelle der jeweiligen Gruppe einsehen.  Eine tolle Idee!

Nun aber zum Turnierverlauf:

Das erste Spiel gegen Sprendlingen wurde klar vom SCV bestimmt, der mit guten Kombinationen glänzte und dem Gegner kaum eine Chance zum Angriff ließ. So stand es dann nach elf Minuten 2:0 für uns. Das erste Tor erzielte Emilio nach Vorlage von Cemal, das zweite Tor schoss Lorena nach einem abgewehrten Schuss von Deniz.

Im zweiten Spiel war es deutlich ausgeglichener und der Gegner, Neu-Isenburg, erzielte nach einer Ecke das 1:0. Eine Minute später sprintete Lorena auf der rechten Seite in Richtung Tor und schoss aus spitzem Winkel in das Tor! 1:1. Dies war dann auch der Endstand, der zum Ende hin glücklich war. Neu-Isenburg hatte in den letzten beiden Minuten eine Menge von Chancen und Ecken. Unsere Abwehr und der souveräne Torwart Daniel verhinderten aber die drohende Niederlage.

Im dritten Vorrundenspiel gegen die 1. Mannschaft des SV Münster war das Mittelfeld stark umkämpft. Durch ein frühes Tor nach 20 Sekunden durch Emilio und das 2:0 in der 8. Minute durch einen Konter von Lorena blieben wir aber klarer Sieger.

Somit standen wir mal wieder im Halbfinale (1. der Gruppe B mit 7 Punkten) und spielten gegen den 2. der Gruppe A, die SG Rosenhöhe. Das Spiel lief gut für unser Team! Man war jederzeit der Herr auf dem Platz. In der 2. Minute fing Lorena einen misslungenen Torwartabschlag am Strafraum ab und schob die Kugel ganz cool in den Kasten. In der 6. Minute schießt Louis den Ball aus der  zweiten Reihe hoch aufs Tor, der Torwart kann nur abklatschen und Lorena steht mal wieder genau richtig zum abstauben: 2:0 – Endstand!

Im Finale trafen wir zum zweiten Mal im Turnierverlauf auf Neu-Isenburg, die sich im Halbfinale gegen Ober-Roden durchgesetzt hatten. Und dieses Mal zeigte die Truppe starken Kampfgeist, man spürte, dass sie den Turniersieg endlich wollten. Am Ende gewannen wir 3:0! 1:0 - Lorena durch einen Konter, 2:0 Cemal (Abstauber nach Torwartabklatscher) und 3:0 Joris (nach Vorlage von Louis).

Endlich war es soweit. Wir konnten als Erster den goldenen Pokal in Empfang nehmen und jedes Kind erhielt noch eine eigene Medaille! Es wurde gefeiert und gesungen, ein großartiger Tag für das Team, den heutigen Trainer Oronzo sowie alle mitgereisten Eltern!

 

Die Platzierung:

1. SCV

2. Neu-Isenburg

3. Ober-Roden

4. Rosenhöhe

5. Münster I

6. Mainflingen

7.Sprendlingen

8. Münster II

  • Erstellt am .

E3: Silber in Groß-Zimmern

2. Platz beim E-Junioren-Turnier „Mahla-Hallencup“ in Groß-Zimmern

Zum dritten Mal in Folge erreicht unser Team den 2. Platz bei einem Hallen-Turnier und beweist damit erneut seine sehr gute Form in der Halle.

Die Vorrunde dominierte der SC Viktoria Griesheim: in drei Spielen erzielte die Mannschaft 9 Punkte und 15 Tore bei nur einem Gegentor – die beste Bilanz einer Vorrundenmannschaft in diesem Turnier. Im ersten Spiel gegen den TSV Dudenhofen stand es bei hoher Überlegenheit für den SCV am Ende 2:0 nach Toren durch Cemal und Max; Tim und Deniz hatten mit Pfosten- und Lattentreffer die Chancen, das Ergebnis noch weiter zu erhöhen. Im zweiten Spiel gegen den SV Viktoria Klein-Zimmern 2 erzielten die Jungs - die dieses Mal ohne Lorena antreten mussten, die bei einem Spiel der Mädchen-Regionalauswahl spielte – fünf Tore: Cemal, Emilio, Tim, Joris und Max.  Im dritten Spiel gegen den 1. FC Erlensee spielten sich die Jungs dann in einen Rausch: in nur 10 Minuten schossen sie 8 Tore: Max, David (2x), Joris (2x), Deniz und Cemal (2x). Bei einem Wechsel in der Abwehr nutzte der Gegner die kurzfristig entstandene Unordnung und erzielte den Ehrentreffer zum 8:1.

Im Halbfinale ging es dann gegen die erste Mannschaft von RW Darmstadt. In einem hart umkämpften Spiel war der SCV die spielbestimmende Mannschaft, doch der Gegner verteidigte gut und erarbeitete sich immer wieder auch gefährliche Entlastungsangriffe. Daher war der Treffer von Emilio zum 1:0 auch sehr befreiend - dieser Vorsprung konnte schließlich zu Ende gespielt werden.

Im Finale erwartete uns die Mannschaft vom TV Fränkisch-Crumbach, die im Turnierverlauf ebenfalls sehr überzeugend auftrat. Die beiden Gegner spielten zunächst ebenbürtig auf und erarbeiteten sich gute Gelegenheiten. Fränkisch-Crumbach gelang dann jedoch innerhalb von kurzer Zeit zwei Tore, die für Daniel im Tor unhaltbar waren. Diese beiden Treffer verunsicherten unsere Mannschaft, so dass es erst in der Schlussminute nochmals spannend wurde: nach einem gefährlichen Angriff des SCV über die rechte Seite verursachte der gegnerische Abwehrspieler ein Eigentor. Unser Team versuchte in den verbleibenden Sekunden noch den Ausgleich zu erzielen, aber letztlich blieb auch der Freistoß in allerletzter Sekunde des Finales ohne Erfolg.

Trotz wiederholt sehr guter Leistung im gesamten Turnierverlauf waren die Spieler enttäuscht von der etwas unglücklichen Niederlage. Es wird Zeit, dass sich die Leistung auch für den 1. Platz auszahlt! Die nächste Gelegenheit bietet sich beim nächsten Turnier am 21.01.2016.

Bericht: Michael V.

Bild: Waldemar

  • Erstellt am .

E3 erneut unglücklich im Stechen

Erneut zweiter Platz nach Siebenmeter-Schießen im Finale....

Heute (28.12.2016) startete unser Team beim MKU Cup in Urberach. In unserer Gruppe spielten wir gegen TSG Messel, Viktoria Urberach und Hassia Dieburg. Die Spieldauer war 10 Minuten, es spielten: Tim, Deniz, David, Cemal, Max, Joris, Emilio, Lorena und Daniel. Paul und Louis waren Ferien-bedingt entschuldigt.

Das erste Spiel war gegen Hassia Dieburg. Unser Team erzielte ein schönes Freistoß-Tor dank Deniz und Daniel zeigte sein Können und hielt gute Schüsse der Dieburger. Leider fiel in der letzten Minute der Ausgleich für Dieburg zum 1:1.

Im zweiten Spiel gegen Messel hatten wir viele Chancen, aber erst wollte kein Tor fallen. Cemal hatte dann das Glück, einen eigentlich gehaltenen Torschuss vom gegnerischen Torwart gegen sich gefaustet zu bekommen, der dann von ihm direkt ins Tor abprallte. So ging das Spiel mit 1:0 an uns.

Im dritten Spiel gegen Viktoria Urberach zeigte unser Team dann die beste Leistung und gewann mit 7:1 (1:0 Cemal, 2:0 Cemal, 3:0 Max, 4:0 Lorena, 5:0 Max, 6:0 Lorena und das 7:1 von Emilio).

So gingen wir als Gruppenerster ins erste Halbfinale gegen die TS Ober-Roden.

Dieses Halbfinale war sehr umkämpft. Jede Mannschaft wollte natürlich ins Finale. Lorena schoss dann das 1:0 und kurz drauf das 2:0. Unser Team fühlte sich damit sicher, hatte aber nicht mit dem Kampfgeist von Ober-Roden gerechnet. Die holten sich dann das 2:1 und kämpften bis zur letzten Sekunde um den Ausgleich. Wir zählten als Zuschauer die Sekunden runter und freuten uns, dass es beim 2:1 blieb.

Im Finale trafen wir somit erneut auf Hassia Dieburg, die mit 1:0 gegen Spvgg. Oberrad gewonnen hatten.

Es war ein spannendes Spiel. Leider nahm Daniel aus einem Reflex heraus einen Rückpass in die Hand...was zu einem Freistoß für Dieburg führte, da dies nach der Rückpassregelung verboten war. Daraus entstand das 1:0 gegen uns. Cemal gab alles um den Ausgleich zu holen und schoss aus der Mitte heraus mit voller Wucht ein Tor... das 1:1! Und so hieß es nach 10 Minuten: Siebenmeter-Schießen. Alle Schützen (David, Deniz, Cemal, Max und Lorena) treffen und so geht es in die zweite Runde...leider wird Cemals Schuss dann gehalten und so gewinnt Dieburg hart umkämpft mit 7:8!

Fazit: gut gekämpft und gespielt... Siebenmeter-Schießen muss 2017 geübt werden!

 

  • Erstellt am .

E3: Wieder nur Zweiter

Und ewig grüßt das Murmeltier… Gruppensieg Vorrunde – 2. Platz im Turnier

Beim hochkarätigen Turnier im bayrischen Stockstadt am Main in der Frankenhalle lief es wie bei den vorangegangenen drei Turnieren: Gruppensieg in der Vorrunde – 2. Platz im Gesamtturnier nach Niederlage im Finale.

Doch der Reihe nach: Im ersten Spiel gegen den SV Großwallstadt musste sich unser Team noch an den rutschigen Boden in der Halle gewöhnen, so dass das Spiel trotz drückender Überlegenheit für den SCV torlos mit einem Unentschieden endete. In den letzten zwei Minuten hatten David und Max den Siegtreffer auf dem Fuß, aber die Schüsse landeten an der Latte.

Im zweiten Spiel gegen VFR Nilkheim ging der SCV erst in den Rückstand, bevor sie das Spiel in wenigen Minuten drehten. Zunächst glich Emilio aus, dann folgte ein Doppelpack von Lorena zum finalen 1:3. Vor allem das letzte Tor war durch das Zuspiel von Cemal, bei dem er mehrere Gegenspieler überspielte, sehenswert. Joris hatte am Ende nach Vorarbeit von Tim noch die Chance auf einen höheren Sieg, aber es fehlten nur weniger Zentimeter.

Im nächsten Spiel gegen Viktoria Mömlingen gelang der Mannschaft des SCV ein beeindruckender Sieg mit 8:0. Die Tore schossen Lorena (3x), Max (3x) und Cemal (2x). Vor allem das letzte Tor von Max stach dabei heraus, als er knapp hinter der Mittellinie einen Heber über den Torwart genau ins Tor schoss.

Das letzte Spiel gegen den BSC Schweinheim war der Höhepunkt der Vorrunde. Die Mannschaft des BSC zeigte in den vorangegangenen Spielen eine sehr gute Leistung, so dass dieses Spiel so etwas wie das vorgezogene Halbfinale war. Zudem war durch den Punktestand der Gegner klar, dass der Verlierer des Spieles auf den 3. Platz landete und damit nicht an der Endrunde teilnahm. Entsprechend motiviert gingen unser Team  in das Spiel und zeigte eine sehr gute Leistung auf dem Platz. Wachsam, bissig und stark in den Zweikämpfen waren am Ende die Erfolgsfaktoren für den Sieg mit 2:1. Den Anfang machte Deniz und Lorena: nach einem schwachen Rückspiel des Gegners setzte Deniz nach und spitzelte den Ball dem Torwart weg, so dass Lorena ins Tor einschieben konnte. Nur wenige Minuten später reagierten Cemal und Tim nach einem Foulspiel rechts außen am schnellsten und Tim schoss mit einem harten Schuss in die linke untere Ecke des Tors zum 2:0. Danach kam der BSC noch zu einem Anschlusstreffer, jedoch brachte der SCV den Sieg über die Zeit, wobei Tim und Louis sogar noch weitere gute Chancen hatten.

Im Endspiel erwartete uns dann der TS Ober-Roden. In einem kampfbetonten Spiel ging der TS durch ein sehenswertes Tor in Führung. Unsere Jungs versuchten das Spiel dann noch zu drehen, kam aber gegen die gut aufgestellte Mannschaft von Ober-Roden nicht zwingend vors Tor. Durch einen umstrittenen Treffer nach einem Aus – der gegnerische Spieler wuchtete den Ball von der Seitenlinie direkt ins Tor – stand es 2:0. Daniel verhinderte im Tor dann noch einen höheren Rückstand, als er mehrmals mit Paraden glänzte, vor allem einen quasi nicht-haltbaren Ball gegen seine eigene Laufrichtung noch irgendwie aus dem Tor rausholte. Das Spiel endete schließlich mit 2:0 für den TS Ober-Roden, der geschickt und kämpferisch den Sieg gegen unser Team herausspielte.

Fazit: Gutes Turnier mit starken Gegnern, SCV dank beeindruckender Stärke und Leistung wiederholt auf einem guten 2. Platz!

  • Erstellt am .

E3 verpasst den Turniersieg

 

Leider nur 2. Platz nach Elfmeter schießen beim Hallenturnier bei RW Walldorf

 

Gestern (17.12.2016) spielte unser Team das erste Hallenturnier ohne jegliches Hallentraining vorab.

Das Turnier fand beim RW Walldorf statt und wir spielten in der Gruppe B gegen Concordia Gernsheim, TSG Kastel und SSG Langen. Es waren alle dabei, bis auf Joris und Paul, die krankheitsbedingt fehlten.

Im ersten Spiel gegen Concordia Gernsheim merkte man zu Beginn noch die Eingewöhnung des Teams an nur 5 Feldspieler und den Hallenboden. Aber nach knapp 3 Minuten hatten sie sich akklimatisiert und Cemal schoss das 1:0. Danach hatten Emilio und Lorena gute Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Emilio schoss dann nach einem Einwurf von Tim das 2:0. Daniel hielt in der 9. Minute einen guten Schuss der Gernsheimer. Tim passte Lorena nochmal einen guten Ball in der letzten Minute, der aber leider vorbei ging. So wurde das erste Spiel mit 2:0 gewonnen.

Im zweiten Spiel gegen Langen hatten wir Zuschauer das Gefühl, dass das gegnerische Tor mehr als nur 2 Pfosten und eine Latte hatte, denn so viele Chancen wie in diesem Spiel, die dann gegen Latte oder Pfosten gingen, kann es eigentlich nicht geben. Deniz hatte mit einem Freistoß die größte Chance einen Sieg zu holen, aber auch dieser prallte mehrmals an Latte und Pfosten ab und ging nicht rein. Somit ging es 0:0 aus.

Im dritten Spiel ging es gegen Mainz-Kastel und unsere Jungs zeigten tolle Spielzüge und waren alle motiviert, sich ihre nichterzielten Tore vom Spiel davor zu holen. So hatte Deniz gleich in der erste Minute einen tollen Schuss...leider zu hoch. Danach Emilio und dann wieder Deniz, der einen Freistoß leider direkt verwandelte, was gegen die Regel war und somit blieb es beim 0:0. Cemal holte dann endlich in der 6.Minute das 1:0 nach einer tollen Vorlage von Louis. Kurz darauf erhöhte Max zum 2:0. Tim legte kurz danach nochmals für Max toll vor, aber dieser Schuss ging dann leider vorbei. Dafür schoss Tim dann selbst in der 9. Minute das 3:0 und rutschte eine Minute später nach einer Vorlage von Lorena leider ohne Ball ins Tor. So ging das beste Spiel unseres Team mit 3:0 aus.

Als Gruppensieger spielten wir dann im Halbfinale gegen RW Walldorf. Da musste Daniel erst mal wieder sein Können zeigen und hielt bravurös. Auch Deniz traf leider wieder beim Freistoß direkt und das Tor zählte nicht. Lorena war es dann, die nach einer schönen Kombination von Emilio den Ball bekam und das 1:0 schoss. Kurz danach legte Cemal für Lorena vor und es fiel das 2:0. Danach in der letzten Sekunde holte sich Cemal noch das 3:0! So stand das Team hoch verdient im Finale....erneut gegen Kastel. Kastel ging aber genauso hoch motiviert in das Endspiel und so taten sich unsere Spieler etwas schwer. Cemals Chance ging vorbei, Deniz gegen den Pfosten und auch Emilios Nachschuss blieb erfolglos. Daher stand es nach den 10 Minuten Spielzeit 0:0 und das bedeutete Siebenmeterschießen. Daniel hielt den ersten Schuss, Deniz schoss leider gegen die Latte, Kastel ging danach mit 1:0 in Führung, Lorena schoss vorbei, Kastel verschoss ebenfalls, Emilio danach auch, Daniel hielt, Cemal glich endlich zum 1:1 aus, Kastel erhöhte dann zum 2:1 und Max Schuss wurde gehalten. So landete unser Team ganz knapp auf dem 2. Platz.

Die Trainer waren trotzdem sehr zufrieden, weil das Team in der Konstellation noch nie in der Halle gespielt hatte. Sie haben toll gekämpft und viele tolle Spielzüge gezeigt.

 

Bericht: Katrin V.

Bild: Waldemar

 

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2022 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.