Viktoria Junioren

Sonntag steht im Zeichen des Tages der Viktoria

Die Heimspiele am Maifeiertag sind Bestandteile des Tages der Viktoria. Dann gibt es Fußball-Nonstop im Stadion Süd. Von 10 Uhr bis gegen viertel vor sieben geht es Schlag auf Schlag. Nicht minder wichtig sind aber die Spiele am Samstag. Dann geht es für die A1 um Punkte für den Klassenerhalt, sowie für C1 und C2 um solche für die Meisterschaft.

A-Junioren:

Im zweiten Spiel der Abstiegsrunde trifft die A1 auf RW Walldorf. Nach der Niederlage gegen Karben von letztem Wochenende, muss das Team von Trainer Dörrlamm nun liefern, um den Klassenerhalt noch zu erreichen. Die Walldörfer haben die drei Punkte mehr als der SCV, kommen die mit der Empfehlung eines 4:0 Sieges gegen Baunatal an den Hegelsberg. Mit 0:3 ging die Viktoria sang- und klanglos im Hinspiel vom Platz und war gegen einen allenfalls biederen Gegner geschlagen. Das soll sich nicht wiederholen, denn gerade gegen die Mannschaften mit gleicher Kragenweite dürfen die Punkte nicht verschenkt werden. Mit einem Sieg würde das Fünkchen Hoffnung auf den Klassenverbleib nicht nur glimmen, sondern langsam zur Flamme werden. Um am Ende nicht rechnen und bangen zu müssen, sollen die Punkte frühzeitig geholt werden.
Unter der Woche trafen die A2-Junioren auf den JFV Lohberg II. Wie erwartet gaben sich die Viktorianer keine Blöße und schlugen die Kicker aus dem Mühltal deutlich mit 10:2. Das Ergebnis spricht Bände und bedarf keine weitere Erwähnung. Mit diesem siebten Sieg in Folge, festigten die A2-Jugend den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga. Zudem ist man für das Spitzenspiel gegen Pfungstadt gerüstet.
Erst am kommenden Mittwochabend kommt es für die A2-Junioren bei der JSG Pfungstadt I zum Spitzenspiel in der Kreisliga. Erster gegen den Zweiten lautet die Paarung. Die Mannschaft um den Viktoria Geschäftsführer scheint gewappnet für die Partie. Man hat die letzten sechs Spiele siegreich gestalten können und geht voller Optimismus ins Auswärtsspiel. Allerdings kann man die Gastgeber nur noch ein bisschen ärgern – den Meistertitel werden sie sich nicht mehr nehmen lassen. Aktuell beträgt der Vorsprung sechs Punkte und bislang haben sie nicht geschwächelt. Die Viktorianer wollen aber die 2:5 Hinspielniederlage in einen Sieg umdrehen. Das Unterfangen ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich.

B-Junioren:

Bei den B1-Junioren steht der viertletzte Spieltag im Programm. Man ist zu Gast beim VfR Groß-Gerau, der aller Sorgen wegen des Klassenerhaltes ledig ist und sich nur noch leicht verbessern kann. Die Viktorianer gewannen im Hinspiel 4:0 und sollten auch heuer die Oberhand behalten. Es geht um die Sicherung des Vizemeistertitels, mehr ist diesmal nicht drin. Die verbleibenden Rundenspiele des SCV sind gegen Teams von unten, was die Vermutung nahelegt, dass keine Punkte mehr verschenkt werden. Am Sonntag ist die B1 dann Gastgeber für ein Freundschaftsspiel der besonderen Art. Die U17 von Dynamo Kiew tritt in Griesheim zum Rückspiel an. Vor vier Wochen schon standen sich beide Teams in Hennef gegenüber. Das Ergebnis auf dem Platz ist nebensächlich. Es geht um ein wenig Normalität für die vor dem Krieg geflüchteten jungen Kicker. Zudem gibt es eine Spendenaktion, deren gesamter Erlös den ukrainischen Gästen zugutekommt.
Ein harter Brocken wartet auf die B2-Junioren im nächsten Spiel. Der Tabellendritte TSG46 Darmstadt I ist am späten Samstagnachmittag zu Gast im Stadion Süd. 3:5 hieß es am vierten Spieltag dieser Saison aus Viktoria-Sicht. Sicherlich ging das Ergebnis damals in Ordnung, aber die fünf Gegentore haben gewurmt. Als jahrgangsjüngeres Team hat es der SCV natürlich nicht leicht gegen Einser-Mannschaften. Aber man sollte versuchen, den Laden hinten dicht zu bekommen. Dass die 46-er nicht unverwundbar sind, hat das Vorspiel gezeigt.

C-Junioren:

Die C1-Junioren sind weiterhin das Maß der Dinge in der Meisterrunde der Hessenliga. Die dicken Brocken – Kassel, Eintracht und SV98 kommen schließlich erst noch. Deshalb ist es wichtig gerade gegen die etwas schwächeren Teams dreifach zu punkten. Makkabi Frankfurt ist eine der Mannschaften, die mit der Meisterschaft nicht zu tun haben, aber eben auch kein Kanonenfutter sind. Am ersten Spieltag dieser Saison gelang dem SCV ein 2:1 Sieg bei den Frankfurtern. Damals war die neu zusammengestellte Mannschaft des Sportclubs noch nicht eingespielt, schaffte es allerdings den Sieg einzufahren. Am kommenden Mittwoch hat die C1 eine Nachholbegegnung in Offenbach auszutragen. Wegen des unerwarteten Wintereinbruchs Anfang April, wurde die Partie abgesagt. Das Hinspiel endete verdient mit 3:1 für die Viktoria. Damals, übrigens auch auswärts, legte man den Grundstein zum Sieg mit zwei ganz frühen Toren. In der Meisterrunde darf man jetzt keine Schwäche mehr zeigen, will man erstmals in der Hessenligageschichte den Meister machen.
Am viertletzten Spieltag der Gruppenliga treffen die C2-Junioren auf den JFV Groß-Umstadt I. Eine durchaus lösbare Aufgabe, war doch schon das Hinspiel mit 4:2 eine klare Sache. Wie bei der C1, hat die C2 noch berechtigte Hoffnung auf den Meistertitel. Der würde den Aufstieg in die Verbandsliga bedeuten, was einem Quantensprung gleichkäme. Der Unterbau der C1 würde dann aussichtsreiche Talente anlocken, die auf hohem Niveau spielen könnten. Bis es so weit ist, hat das Team von Trainer Lopez noch ein paar Hürden zu überwinden. Die Meisterschaft hat man nicht mehr in eigenen Händen, die SGA liegt einen Punkt besser platziert. Deshalb muss man seine Hausaufgaben machen, der Rest ergibt sich vielleicht.

D-Junioren:

Gleich zwei Termine haben die D1-Junioren am Sonntag und Dienstag zu absolvieren. Zuerst steht das Gruppenligaspiel gegen den JFV Alsbach/Auerbach an. Dienstags geht es um den Einzug ins Pokalfinale gegen die SG Arheilgen. Das Heimspiel gegen die Bergsträßer ist Teil des Tages der Viktoria und wird auf dem Kunstrasen ausgetragen. Mit dem JFV hat der Sportclub noch eine Rechnung offen. 1:4 verlor man im Hinspiel am fünften Spieltag. Seit dieser Zeit hat die D1 nicht mehr verloren und dabei acht Siege und zwei Remis erspielt. Deshalb wird man alles daransetzen, um den Dreier zu packen. Auch im Pokal ist die D1 noch aussichtsreich. Bei der SG Arheilgen steigt das Halbfinale dieser Spielzeit. In der Gruppenliga sind die Arheilger ein Klassenkamerad gewesen. Gewesen deshalb, weil sie sich nur für die Abstiegsrunde qualifizierten. Am letzten Hinspieltag gewann der Sportclub mit 3:1 und trägt erneut die Favoritenbürde. Mit zwei Siegen am Sonntag und Dienstag ist man weiter auf dem Kurz in Richtung Double.
Letzten Dienstag waren die D2-Junioren beim Ligaprimus SKG Bickenbach chancenlos. Man hatte sich mehr ausgerechnet, weil das Hinspiel nur knapp mit 2:3 verloren ging. Heuer kam es beim 0:3 dicker als erwartet. Dabei war die Partie nicht so einseitig wie das Ergebnis zeigt. Mit einem 0:1 Rückstand wurden die Seiten gewechselt. Der Genickschuss kam wenige Minuten nach Wiederbeginn. Binnen zwei Minuten traf der hohe Favorit zum 3:0. Diesen Rückstand konnte der Sportclub trotz großem Einsatz nicht wettmachen.
Den Ausreißer Bickenbach kann die D2 am Sonntagmorgen vergessen machen. Dann geht es zuhause gegen die DJK/SSG Darmstadt I. Die Gäste aus Darmstadt stehen an vorletzter Stelle und scheinen wie gemacht für die Wiedergutmachung. Aber Vorsicht. Schon im Hinspiel ging die Viktoria als Favorit auf den Platz und kam nicht über ein torloses Remis hinaus. Mittlerweile klappt´s allerdings mit dem Torschießen, sodass man optimistisch sein kann.

E-Junioren:

Die nächste Begegnung der E1-Junioren ist das Spitzenspiel der Kreisliga. Gegen den JFV Lohberg ist es das Match des Dritten gegen den Zweiten. 2:2 endete das Hinspiel im Mühltal – damals standen sich zwei ähnlich starke Teams gegenüber. Das hat sich seitdem nicht geändert. Einen winzigen Vorteil haben die Viktorianer: Sie sind das einzige Team ohne Niederlage in der Klasse. Allerdings spielten sie schon dreimal Unentschieden, was den Punkterückstand erklärt. Deshalb wird man vollkonzentriert ins Spiel gehen und auf Sieg spielen.
Bislang haben sich die E2-Junioren keinerlei Blöße in der Klasse gegeben. Das soll auch gegen den SV Hahn II so bleiben. Das ist ziemlich wahrscheinlich, denn die Mannschaft des SCV ist viel zu dominant. 13 Spiele, 13 Siege, elf Mal zweistellig. Das ist außergewöhnlich – daher kann sich der Sportclub nur selbst schlagen.

F-Junioren:

Die jüngeren F-Schüler treffen sich am Sonntagmorgen mit einigen anderen Teams und tragen im Stadion Süd das Funino Spielfest aus. Interessierte sind herzlich eingeladen, wenn es um 10 Uhr mit dieser Spielform losgeht. Es wird Drei gegen Drei gespielt, ohne Torhüter und auf Minitore. Damit ist zum einen für viele Ballkontakte und zahlreiche Tore gesorgt.

G-Junioren:

Die Bambinis der Viktoria reihen sich ebenfalls ins Funino Spielfest mit ein. Wenn die F-Schüler kurz pausieren, treten die jüngsten Kicker ebenfalls an. Auch hier gelten die Regeln wie bei den F-Junioren.

ERGEBNISSE

Viktoria

A2-Junioren – JFV Lohberg II 10:2
D2-Junioren – SKG Bickenbach 0:3
rgr


TERMINKALENDER

Viktoria

Zuhause spielen:

Samstag:

11:00 A1-Junioren – RW Walldorf
13:00 E1-Junioren – JFV Lohberg
13:15 C2-Junioren – JFV Gr.-Umstadt I
15:00 C1-Junioren – Makkabi Frankfurt
17:00 B2-Junioren – TSG46 Darmstadt I

Sonntag:

10:00 D2-Junioren – DJK/SSG Darmstadt I
11:15 D1-Junioren – JFV Alsb./Auerbach
13:00 1b-Mannschaft – DJK/SSG Darmstadt I
15:00 1. Mannschaft – KSV Baunatal
17:00 B1-Junioren – Dynamo Kiew

Auswärts spielen:

Samstag:

11:00 B1-Junioren – VfR Groß-Gerau
11:30 E2-Junioren – SV Hahn II

Dienstag:

17:45 D1-Junioren – SG Arheilgen

Mittwoch:

19:00 C1-Junioren – SG Rosenhöhe OF
19:00 B2-Junioren – TG Bessungen I
19:30 A2-Junioren – JSG Pfungstadt I

  • Erstellt am .
  • Sportzentrum

    "Am Hegelsberg"

  • Schülerstraße 36

    64347 Griesheim

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by

Copyright © 2017-2022 SC Viktoria Griesheim. Alle Rechte vorbehalten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.