Sticker Stars

Sticker Stars

News

News

zur Homepage

zur Homepage

Sponsoren

Pfungstädter Privatbrauerei
Lack Punkt Griesheim
Fieg
Jacobi
Autohaus Semler GmbH
Späth Knoll GmbH
Agentur Hahn
Travel Star
Volksbank Griesheim
Lotto Hessenliga
Dodak
Dodak
Jako
Teamsport Rhein Main
entega
entega vision2020

 

1. Mannschaft feiert in Hünfeld den perfekten Jahresabschluss - Youngster Schuller knipst erneut

Hünfelder SV – Viktoria Griesheim 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Muhic 37. 1:1 Vogt 41. 1:2 Schuller 86.

Zuschauer: 170

In einem der beiden noch zu absolvierenden Nachholspiele vor der Winterpause bekräftigte Viktoria Griesheim seine beeindruckende Mentalität, gegen die direkte Konkurrenz um den Hessenligaklassenerhalt permanent die Nase vorne zu haben. Am Samstagmittag triumphierte der Sportclub 2:1 beim Hünfelder SV und verteidigte dadurch nicht nur seinen Status im Nichtabstiegsgebiet, sondern sitzt sogar mit der besten Saisonplatzierung (Tabellenzehnter) unter dem Weihnachtsbaum.

Dank dem zweiten Big Point – Sieg hintereinander respektive vier ungeschlagenen Partien in Serie verabschiedete sich Viktoria Griesheim mit einem breiten und zufriedenen Lächeln in die Winterpause. Auch Gastgeber Hünfelder SV musste letztendlich akzeptieren, dass die Mannschaft von Trainer Richard Hasa die sogenannten Sechspunkteduelle zu gewinnen pflegt.

In Osthessen entwickelte sich das wichtige Match allerdings nur zähflüssig. Der SCV kam gegen die gut gestaffelte Hausherrendefensive zunächst kaum zur Entfaltung. Bis zur 37. Minute passierte hüben wie drüben herzlich wenig, ehe sich dann in der verbleibenden Zeit vor dem Halbzeitgong die Ereignisse überschlugen. Elmir Muhic verwandelte einen Freistoß mit abfälschender Hilfe im zweiten Anlauf, nachdem der erste Versuch noch von der HSV-Mauer abprallte. Kurz darauf ging der Vorsprung flöten, als die Griesheimer den Ball in der eigenen Hälfte verloren und der daraus resultierende Gegenstoß ebenfalls per abgefälschten Abschluss im Kasten von Keeper Felix Koob einschlug. Weitere Nuancen später donnerte Samir El Fahfouyi die Kugel aus achtzehn Metern gegen den Innenpfosten, so dass das 1:1 bei der Einnahme des Pausen-Tee Bestand hatte.

Im zweiten Abschnitt agierte die Viktoria optisch überlegen und besaß die besseren Chancen. In dieser Phase rochen Ali Kazimi (ebenfalls Aluminiumtreffer) und Nick Volk (sein Kopfball wurde pariert) an der neuerlichen Vorlage. Auf der anderen Seite musste der SCV vor den Hünfelder Kontern auf der Hut sein. Der heute überragende Muhic wehrte im Verbund mit seinen Defensivkameraden aber alles ab. In der 80. Minute zog Coach Hasa wie in der Vorwoche den entscheidenden Joker aus dem eigenen Nachwuchsbereich. A-Jugend-Spieler Kevin Schuller feierte seinen zweiten Kurzeinsatz in der Hessenliga und sorgte ähnlich wie gegen Lohfelden für die Entscheidung, indem er nach einer langen Flanke den Ball im Stile eines erfahrenen Goalgetters mit der Fußspitze über die Linie beförderte und seine effektive Einschweißquote unter Beweis stellte.

Während der Nachspielzeit zischte ein HSV-Schuss noch einmal knapp am Ziel vorbei. Kurz darauf war Schicht im osthessischen Schacht und der SCV-Tross durfte zum Startschuss der langen Weihnachtsferien die nächsten drei eminent wertvollen Zähler für den angestrebten Ligaverbleib bejubeln.

Quelle: ballraum.de

Sportgelände

Sportzentrum "Am Hegelsberg"
Schülerstraße 36
64347 Griesheim

Anfahrt

Besucher

0.png2.png7.png2.png0.png9.png3.png
Heute: 5
Diese Woche: 5
Diesen Monat: 2623
Gesamt: 272093

1
Online

22. Juli 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen